Eine Schule für alle Kinder!

Vorhaben

Fest der Kulturen in Jahrgang 5

Griechischer Tanz, Sushi und hawaiianische Blumenkunst – die Vorhabenwoche im 5. Jahrgang stand unter dem Oberthema „Kulturelle Vielfalt“. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich eine Woche lang mit Tänzen, Frisuren, Kunst, Märchen und Gerichten aus verschiedenen Ländern und fertigten Produkte und Beiträge für das gemeinsame Fest am letzten Projekttag an. Gemeinsam mit Eltern und Geschwistern feierten die Schülerinnen und Lehrkräfte am 26.04. ein buntes Fest, bei dem gemeinsam gegessen, die Ergebnisse auf dem Basar betrachtet und die Tanzbeiträge beklatscht wurden. Bei einer Kunstauktion mit von Schülerinnen und Schülern hergestellten Kunstwerken wurden Spenden gesammelt, die nun, auf Wunsch der Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, Kindern in Not zugute kommen sollen.

Vorhaben in Jg.6: Soziales Miteinander

Im 6. Jahrgang haben wir uns in der zweiten Vorhabenwoche des Schuljahres dem Thema „Soziales Miteinander“ gewidmet. Werte, wie Teamgeist, Fairness, Respekt und Toleranz spielten dabei eine große Rolle. Sechs unterschiedliche, klassenübergreifende Workshops sorgten für ein vielfältiges Vorhabenprogramm, das die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs selbst wählen konnten. Die spannenden Workshopthemen luden dazu ein, sich auf verschiedenen Lernwegen miteinander zu beschäftigen und das Miteinander miteinander zu stärken:

Sport: Miteinander statt gegeneinander 

Verantwortung übernehmen auf Social Media 

In diesem Workshop haben wir viel über die sozialen Medien gelernt, u.a. wie man respektvoll miteinander umgeht. Wir haben auch über private Informationen gesprochen, die man lieber nicht im Internet oder über WhatsApp, Snapchat und Tik Tok teilen sollte. Wir wissen jetzt auch, was Hate speech ist. Mir persönlich hat dieser Workshop sehr gut gefallen, da ich viele Sachen dazugelernt habe, die ich vorher noch nicht wusste.

(Luisa)

Respektvoll diskutieren

Wir machen Theater 

Im Workshop haben wir am ersten Tag eine gemeinsame Story erstellt, indem wir einen Satz auf einen Zettel geschrieben und ihn in der Runde weitergegeben haben bis wir den Zettel wieder hatten. Im Anschluss haben wir die Stories auf den Boden gelegt und jede Kleingruppe durfte sich eine Story aussuchen, zu der wir einen Film drehen wollten. Am nächsten Tag haben wir ein Skript geschrieben und angefangen, unseren Film zu drehen. Als letztes haben wir einen Trailer gedreht und den Film geschnitten. 

Gemeinschaftsbilder malen 

Am Anfang der Woche haben wir ein Bild von Gerhard Richter angeschaut. Wir haben überlegt, mit welchen Werkzeugen er das Bild geschaffen hat und mit welchen Techniken. Wir haben über Techniken, wie z.B. das Spachteln oder Rakeln, gesprochen. Dann endlich bekamen wir unsere erste Aufgabe und wir haben die Techniken ausprobiert. Wir hatten viel Spaß daran. Die Techniken waren sehr cool. Als wir dann die Gruppen zusammengestellt und die großen Leinwände bekommen haben, überlegten wir, welche Farben wir für den Untergrund nutzen wollen. Danach haben wir zusammen als Team die verschiedenen Techniken auf der Leinwand angewendet. 

(Mira)

Gruppentanz zu  „Happy“

Die Vorhabenwoche haben wir mit einem leckeren Klassenfrühstück sowie mit einer Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops abgeschlossen. 

Kunst und Poesie – Ergebnisse des Quartals „Wir erleben die Natur“

Im dritten Quartal beschäftigten die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrganges sich mit dem Aufbau von Pflanzen, dem Verfassen von Naturgedichten, dem Umgang des Menschen mit der Natur und dem Nutzen der Natur für den Menschen. Ihre Erkenntnisse verarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Naturgedichten und dazu passenden Kunstwerken am Ende des FiT Quartals.

Rückblick auf das erste Vorhaben 2024

Soviel Applaus schallt nicht jeden Tag durch unsere IGS: Während die Oberstufe ihre Ergebnisse erst in der nächsten Woche präsentiert, fand unsere Projektwoche am letzten Freitag für die Sekundarstufe I ihren Höhepunk. An diesem stellten Schülerinnen und Schüler ihren Klassen im Rahmen von Präsentationen, Ausstellungen und vielem mehr vor, mit welchen Themen sie sich eine Woche lang intensiv beschäftigt haben wie beispielsweise typischen süßen Nachspeisen in deutschen Bundesländern. Was sicher ab nächster Woche allen auffallen wird: An vielen Stellen wurde unsere Schule verschönert. Danke an alle, die sich hier engagiert haben!

Unser Vorhaben startet

In den Jahrgängen 5 bis 12 finden Vorhaben einmal pro Halbjahr Vorhaben statt. In diesen Projekttagen setzen sich die Jahrgänge mit selbst gewählten Themenstellungen auseinander. Die Schüler und Schülerinnen erhalten die Möglichkeit, unter Anleitung neue Arbeitstechniken auszuprobieren. Diese stärker individualisierte, Fächer übergreifende und selbst bestimmte Unterrichtsform mündet für die Sekundarstufe I nach 5 Unterrichtstagen in einer Präsentation der sehr unterschiedlichen Arbeitsergebnisse, zu der die Eltern eingeladen werden. Die Oberstufe arbeitet sogar 1,5 Wochen an ihren Projekten.

Architektonische Unikate in Jahrgang 7

Das Domizil des Weihnachtsmannes in den Wipfeln verschneiter Tannen am Nordpol? Oder doch lieber ein modernes, futuristisch geformtes Einfamilienhaus in einer Gruppe Birken in Delmenhorst? Wie wäre es mit einer Disco mit vier Tanzflächen auf neun Metern Höhe? Die Schülerinnen und Schüler aus drei Klassen des 7. Jahrgangs kamen in ihrem Vorhaben zum Thema „Baumhäuser“ auf die unterschiedlichsten Ideen. 

Aber damit war es nicht getan: Mit der Unterstützung des Bremer Baumhausarchitekten Andreas Wenning planten, entwarfen und realisierten die Schüler*innen in Gruppen ein maßstabsgetreues Baumhausmodell anhand ihrer individuellen Ideen. 

Der Entstehungsprozess hielt für die Schüler*innen einige Hürden bereit. Unstimmigkeiten in der Gruppe, Maßstabsverfehlungen und der Zeitdruck begleiteten das Vorhaben ebenso wie die Suche nach Lösungen und Kompromissen. Nichtsdestotrotz war die Stimmung in den Klassen gut – die Schüler*innen genossen das freie, selbstständige Arbeiten.

Am Freitag konnten schließlich alle fünfzehn Gruppen ihr Baumhausmodell vor ihrem Jahrgang präsentieren. Andreas Wenning lobte die große Kreativität, mit der seine Aufgabe umgesetzt wurde. Die Modelle können am 13. Dezember auf dem IGS-Abend von interessierten Schüler*innen und Eltern bestaunt werden. 

Wohnträume mit Jahrgang 7

Ein Projekt des siebten Jahrgangs aus der Vorhabenwoche im ersten Halbjahr 2021/22. Die Schülerinnen und Schüler durften kreativ mit dem Motto “Wohnträume” umgehen und erdachten sich mit verschiedensten Materialien funktionale und visionäre Bauten.

Upcycling mit Jahrgang 6

Im Rahmen des FiT-Themas “Umwelt und Verantwortung” haben Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs in der Vorhabenwoche zum Thema “Upcycling” neue Produkte aus vermeintlichen Abfallprodukten hergestellt. So sind aus alten Socken, Schuhkartons, Einmachgläsern, Eierkartons und Duschgel-Flaschen zum Beispiel dekorative Weihnachtsgeschenke, Spiele und praktische Helfer für den (Schul-)Alltag entstanden. Die Klassen haben in dieser Woche erfahren, dass die kreative Wiederverwertung oder Nachnutzung von bereits vorhandenem Material die Verwendung von Rohstoffen reduzieren kann.

Kurzfilm: die harmlose Pille

Der zehnte Jahrgang hat in Eigenregie einen Kurzfilm zum Thema Abhängigkeit und Missbrauch von Tabletten erstellt. Die Aufnahmen fanden im Rahmen einer Projektwoche statt. Ihr könnt euch den Film hier anschauen: