– Eine Schule für alle Kinder!

igs

1 2 3 8

Abiturfeier 2018

SCHÜLER STARTEN DISKUSSION

Delmenhorster Elftklässler stärken Klimabewusstsein

Von Bettina Dogs-Prößler

Die Gäste der IGS-Elftklässler diskutierten auf der Bühne. Foto: Bettina Dogs-Prößler

Delmenhorst. Sieben Vertreter aus Politik, Stadt und Naturschutzverbänden haben sich gestern Morgen in einer Podiumsdiskussion Fragen von Schülern der IGS gestellt. Konkrete Vorschläge bleiben sie größtenteils schuldig.

Wie klimafreundlich ist eigentlich Delmenhorst? Und was tun die Bürger für mehr Klimaschutz? Zu diesem Thema haben sich die Schüler der 11c der Integrierten Gesamtschule gestern Morgen Vertretern aus Stadt, Politik und Naturschutz aufs Podium geholt, um mit ihnen die Bedeutung des Klimaschutzes zu diskutieren.

Sieben Vertreter von FDP, die Grünen, die Linke, SPD sowie Naturschutzbund Nabu und dem Umwelt- und Klimaschutzverein Ikeo hatten die Elftklässler zur Diskussionsrunde in die Mensa ihrer Schule eingeladen. Zu Beginn der Gesprächsrunde präsentierten sie das Ergebnis einer Umfrage, wie wichtig den Bürgern aus Delmenhorst das Thema Klimawandel sei. „Der Großteil interessiert sich sehr dafür, weiß aber nicht, was konkret in Delmenhorst dafür getan wird“, resümierte Dana Pape, die die Veranstaltung gemeinsam mit den Mitschülern Lea Görgens, Timur Arsjonkin und Kara Sons moderierte. Unter anderem hinterfragten sie kritisch, warum die Stelle des Delmenhorster Klimaschutzmanagers nach nur zwei Jahren gestrichen worden sei. „Ich habe kein Verständnis für diese Entscheidung des Stadtrates, zumal die Stelle größtenteils über Bundes- und Landesmittel finanziert wurde“, antwortete Erich von Hofe vom Klima- und Umweltschutzverein Ikeo mit Sitz in Ottersberg. Axel Brammer, Landtagsabgeordneter der SPD, mahnte an, derartige Dinge nicht von den Finanzen abhängig zu machen. „Es ist fünf nach zwölf. Wir dürfen solche Stellen nicht vom Geld abhängig machen.“

Sowohl Edith Belz von den Linken als auch Erich von Hofe lenkten den Blick auf die Nachbarstadt Bremen, wo es bereits ökologischen Wohnungsbau gebe und kommunale Kantinen jetzt auf Bio-Kost umstellten. „Und Bremen geht es finanziell nicht besser als Delmenhorst“, so von Hofe. Konkrete Vorschläge für die Stadt Delmenhorst blieben die sieben Diskussionsteilnehmer den Schülern allerdings größtenteils schuldig, auch wenn einige Ideen zum regionalen Klimaschutz bereits vorhanden waren.

„Mit der Podiumsdiskussion wollten wir erreichen, dass wieder über das Thema gesprochen wird“, bilanzierte Dana Pape am Schluss. „Das haben wir heute definitiv erreicht.“

Tag der offenen Tür an der IGS-Delmenhorst

Am 13. April fand unter dem Motto „Die Schule für alle Kinder der Stadt“ unser Tag der offenen Tür statt. Es waren alle herzlich Willkommen, insbesondere die Schülerinnen und Schüler des zukünftigen 5. Jahrganges und ihre Familien. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Tag von vielen Schülern/innen und Kollegen/innen unserer Schule.

Es gab unter anderem eine Cafeteria in der Mensa, die von der Oberstufe organisiert wurde und alle Besucher mit Kuchen und Kaffee versorgte.  Ein kulinarisches Angebot gab es ebenfalls von unserer Schülerfirma, die selbstgemachte Smoothies und vegetarische Wraps zubereitete und die Gäste verköstigte. Auf der Bühne sorgte ein abwechslungsreiches Programm der Bigband und der Hip-Hop-Tanzgruppe für Unterhaltung.

Bei einer von 10. Klässlern betreuten Schulführung wurden die Besonderheiten und unterschiedlichen Angebote unserer Schule dargestellt, wie z.B. Der Schulgarten, die Schulband, unser durch Sozialpädagogen betreuter Freizeitbereich, das FiT- Konzept (Fächerübergreifend individuell an Themen orientierter Unterricht) und

von Schülern programmierte PC-Spiele an einzelnen Stationen. Die fachspezifischen Schwerpunkte Naturwissenschaft und Fremdsprachen haben sich ebenfalls präsentiert. Die Besucher konnten sich an Informationsständen beraten lassen und in den Fachräumen unterschiedliche Experimente kennenlernen und ausprobieren.

Eine Besonderheit an diesem Tag war die Möglichkeit, an dem Unterricht der 5. Klassen teilzunehmen. Es wurde sowohl Fachunterricht als auch FiT-Unterricht angeboten und außerdem speziell Mathe-Forderunterricht, bei dem Übungen zum logisches Denken im Vordergrund standen. Als Bewegungsangebot  gab es eine einzigartige Bewegungslandschaft in der Sporthalle und eine Fußballchallenge.

Insgesamt war es ein gelungener Tag und wir danken allen Mitwirkenden und Besuchern!

Oberstufenkurs: Alpines Skifahren

Auch in diesem Schuljahr fand der Oberstufenkurs „alpines Skifahren“ statt. Unter der Leitung von Malte Hautau ging es in der ersten Schulwoche nach Österreich in den Skiort Mallnitz, wo viele der Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal auf Skiern standen. Mit zunehmendem Können fuhr die Gruppe zum Ende der Woche auf über 3000 Meter auf den Mölltaler Gletscher. Trotz der sportlichen Herausforderungen und eines vollen Rahmenprogramms kam der Spaß an vielen Stellen nicht zu kurz. Als vollwertiger Sportkurs aus dem Bereich „Gleiten, fahren, rollen“ bildet das Angebot eine tolle Bereicherung für die Oberstufe der igs-Delmenhorst. Das äußerst positive Feedback aller Teilnehmer und auch der weiteren Lehrkräfte Katrin Röpke, Ruben Engelbrecht und Jonas Ostendorf hat uns nun dazu bewogen, die Fahrt auch im nächsten Jahr wieder anzubieten.

Weihnachtskonzert der igs-Bigband

Am 18. Dezember gab die Bigband des 7. Jahrgangs erneut ein Weihnachtskonzert in der Mensa unserer Schule unter der Leitung ihrer Lehrerin Frau Danielczyk. Neben weihnachtlichen Klassikern spielten die Schülerinnen und Schüler auch Traditionals aus aller Welt. Außerdem konnten sie mit Solostücken vor dem Publikum glänzen.

Einsatz für Menschenrechte

Die Klasse 10b hat auch dieses Mal wieder am Amnesty International Briefmarathon im Dezember teilgenommen. Amnesty International ist eine Organisation, die sich für Menschenrechte einsetzt, z. B. in Fällen zu unrecht inhaftierter Menschen oder diskriminierender Gesetzgebung.

Wir freuen uns über die gesammelten Unterschriften unseres Jahrgangs und unserer Schule. Insgesamt haben wir knapp 400 Unterschriften gesammelt.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung sagt die Klasse 10b! 

 

Rezitierabend 2017


Liebe Eltern,

hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem diesjährigen Rezitierabend am Dienstag, den 21. November um 17:00 Uhr in die Mensa unserer Schule ein. An diesem Abend tragen Schülerinnen und Schüler bekannte und auch eigene Gedichte vor.

Ein Hinweis: Im Vorraum der Mensa werden Schüler/-innen der Oberstufe kleine Speisen und Getränke zum Verkauf anbieten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie an diesem Abend begrüßen können.

 

Elternseminar 2017

Viele Eltern des neuen fünften Jahrgangs sind am letzten Samstag unserer Einladung zum diesjährigen Elternseminar gefolgt. Zu Beginn gab es einige Informationen zum FiT-Konzept und unserer täglichen Arbeit im Rahmen des vernetzten, selbstständigen Lernens. Im Anschluss daran kamen Lehrkräfte, Schulleitung und Eltern in einen Dialog, konnten Fragen und vor allem Erfahrungen austauschen. Den Höhepunkt des Tages (neben dem von Eltern organisierten Buffet) bildete eine Unterrichtsstunde, in der die Eltern in die Rolle ihrer Kinder schlüpfen sollten, um einmal selbst zu erfahren, welche Herausforderungen es mit sich bringt, seinen Lernweg selbst zu bestimmen.

1 2 3 8