Eine Schule für alle Kinder!

igs

1 2 3 10

Entdeckertag an der IGS

Am Freitag, den 3.5.2019 öffnete unsere Schule die Türen für alle interessierten Schülerinnen, Schüler und Eltern der Delmenhorster-Grundschulen. Neben einer zentralen Infoveranstaltung zur besonderen Pädagogik an der IGS Delmenhorst und der Vorstellung der gymnasialen Oberstufe durfte in den Unterricht der fünften Klassen hineingeschnuppert werden. Darüber hinaus verwandelte sich die gesamte Schule in ein großes Entdeckerparadies. Viel gab es zu erforschen, so zum Beispiel ein Bewegungsparcours in der Sporthalle, eine Planzensafari im großen Schulgarten, ein Experimentierlabor im Bereich Naturwissenschaften und vieles, vieles mehr. Am Ende bekamen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die die Entdeckerstationen erforscht hatten, ein Geschenk als Andenken mit nach Hause. Für Speisen und Getränke sorgten unter anderem unsere engagierten Eltern und SchülerInnen.

Wir freuen uns über die zahlreichen Besucher und bedanken uns für diesen wunderschönen Nachmittag!

Tag der offenen Tür 2019

Einladung für alle SchülerInnen der  3. und 4. Klassen zum

„Entdeckertag“

der igs-Delmenhorst, Pestalozziweg 88, Tel. 04221/981060

am Freitag 3. Mai 2019  von 14-17 Uhr

Es gibt viel zu erleben und zu entdecken:

  • 14.00-17.00 Uhr   Gehe auf Entdeckungsreise durch die Schule (Start am Eingang des Schulgebäudes)
  • 14.00-16.30 Uhr   Alle 15 Minuten Schulführungen (Treffpunkt vor der Mensa)
  • 14.15-15.00 Uhr   FiT-Unterricht der 5. Klassen (im Pavillon)
  • 15.00-16.00 Uhr   Elterninformationen durch die Schulleitung (in der Mensa)
  • 14.00-17.00 Uhr   Kaffee und Kuchen in der Cafeteria (in der Mensa)

Wir freuen uns über alle Besucherinnen und Besucher!

DFJW Netzwerk in Bulgarien

gemeinsam lernen und erleben

Vom 17.03. bis 24.03.2019 fand das Abschlusstreffen unseres vom DFJW (deutsch-französischen Jugendwerk) unterstützten, französischsprachigen Austauschprojektes bei unseren Partnern in Veliko Tarnowo (Bulgarien) statt. 7 OberstufenchülerInnen der IGS Delmenhorst trafen dabei erneut auf ihre französischen und bulgarischen Partnerinnen, die sie bereits aus den vorherigen Treffen in Vizille (Frankreich) und Delmenhorst kannten. Sie vollendeten ihre Produkte zum Thema „Die Rolle der Musik in der deutsch-französischen Versöhnung“ und lernten dabei auch bei vielfältigen Aktivitäten viel über Land und Kultur des Gastgeber. Es entstanden dabei viele persönliche Kontakte, die sicher auch über das Projekt hinaus bestehen werden.

Erste internationale Fortbildungsmaßnahme im Rahmen des Erasmus+ Programms

Fobi Erasmus+

Im Jahr 2017 begann die Durchführung unseres 2-jährigen Erasmus+ Programms mit dem Titel „Verbesserung des Übergangs von zugewanderten Schülern in Regelklassen“. Ein Kollege nahm dafür an einer internationalen Fortbildung in Prag zum Thema „Diversity in education“ statt. In einer aus 30 Teilnehmern bestehenden Gruppe aus Mitarbeitern des Bildungsbereichs (von Kindergarten bis Universität) wurden Themengebiete wie Multilingualismus, Gender, Identität und Migration erarbeitet und auf internationaler Ebene verglichen. Die Teilnehmer kamen aus Tschechien, Italien, Spanien, Slowenien, Belgien und Österreich. Auch der Besuch einer Schule war wichtiger Bestandteil der Fortbildung. Dabei wurde eine Regelschule und eine Montessoriabteilung besucht. Zudem stand eine vorschulische Einrichtung zur Verbesserung der Chancen von Minderheiten (dort vor allem Roma) auf dem Besuchsprogramm. Im internationalen Vergleich fiel besonders ein Nachbarland auf, in dem Kernfächer durchgehend doppelt besetzt werden und auch muttersprachlicher Unterricht in zahlreichen Sprachen zugewanderter Schüler stattfindet.

Erasmus+

die IGS im internationalen Austausch

Vom 25.09.17 – 29.09.17 begann die Durchführung unseres 2-jährigen Erasmus+ Programms mit dem Titel „Verbesserung des Übergangs von zugewanderten Schülern in Regelklassen”, welches noch bis September 2019 durchgeführt wird. Die Kollegin A. Winkelmann besuchte im Rahmen des Projektes im November 2018 für 8 Tage die Fortbildungsveranstaltung “Inclusive Education Strategies for Students with fewer Opportunities” in Sevilla, in der sie mit 14 Kolleginnen und Kollegen der Primar- und Sekundarstufe aus Italien, Rumänien, Zypern und Deutschland zu Schwerpunktthemen wie Kreativität, Kompetenzen und Kultur im Unterricht arbeitete. Gemeinsam wurden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Schulsysteme beleuchtet und diskutiert sowie deren Vorzüge für die eigene Schule abgewogen. Gemeinsame kulturelle Aktivitäten in Sevilla erweiterten nicht nur den individuellen Horizont, sondern trugen auch im Sinne des europäischen Geistes zu einem besseren gegenseitigen Verständnis bei.

Die Inhalte der Fortbildung werden seit Anfang Januar themenbasiert im Unterricht der fünften und elften Klassen vermittelt und für die weitere Arbeit an das Kollegium vermittelt. Einzelne teilnehmende Lehrkräfte der Fortbildungsgruppe haben sich bereits an einer weiteren fruchtbaren Zusammenarbeit mit der IGS Delmenhorst interessiert gezeigt.

Infoabend: Umgang mit Medien

Liebe Eltern der igs-Delmenhorst,

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zu einer besonderen Veranstaltung an unserer Schule einladen:

Am Montag den 18. März um 19.30 Uhr (Treffpunkt in der Pausenhalle) findet an unsere Schule erstmalig ein Informationsabend zum Thema „Umgang mit Medien“ statt. Wir haben in diesem Schuljahr als erste Schule in Delmenhorst mit dem Projekt „NET-Piloten“ begonnen. Hierbei wurden Schüler des 10. Jahrgangs während der Vorhabenwoche von Medien-Spezialisten zu „NET-Piloten“ ausgebildet. Dabei wurden verschiedene Bereiche beim Umgang mit Medien angesprochen, erarbeitet und die Jugendlichen mussten sich ebenfalls mit den dazugehörigen Gefahren auseinandersetzen. Anschließend haben die „NET-Piloten“ mit den Schülern des 6. Jahrganges ein Projekt durchgeführt. Dies wurde sehr gut von den Schülern aufgenommen.

Zu der Arbeit unserer „NET-Piloten“ gehört auch, die Eltern unserer Schule über Mediennutzung zu informieren. Wie oft stellt man sich als Eltern die Frage: Was nun richtig ist, für die Jugendlichen, beim Umgang mit Spielkonsolen, Handys usw.? Was ist noch gesund und wo beginnt eigentlich der ungesunde Umgang? Welche Zeiten sind empfehlenswert? Wie kann ich mein Kind schützen vor Angriffen aus dem Netz? Welche Apps auf dem Handy sind eigentlich mit Gefahren verbunden?

Zu all diesen Themen möchten wir Sie informieren und Sie in Ihrem Handeln als Eltern unterstützen. Dabei werden nicht nur die NET-Piloten Sie durch den Abend begleiten, sondern auch ausgebildete Medien-Spezialisten, die Ihnen gerne alle Fragen beantworten werden.

Wir würden uns über Ihre Teilnahme an diesem Abend sehr freuen!

IGS Abend

Kommt zu unserem IGS Abend !

am Dienstag, den 5. März 2019

um 18.30 Uhr in der Mensa

Aus Fremdsprachen, Naturwissenschaften und Mathematik präsentieren

Schülerinnen und Schüler spannende Beiträge.

Bringt eure Eltern und Freunde mit!

Europa zu Gast in Delmenhorst

v.l.n.r.: Werner Kramper, Mònica García, Sigrid Radetzky, Frauke Koller, Tudela
Guaita Casanova, Antje Harder, Anna Winkelmann

Vom 11.02.2019 – 15.02.2019 waren bei uns zwei spanische Kolleginnen von der IES Les Foies aus Beniganim (Region Valencia) zu Gast. Sie verschafften sich im Rahmen ihres Erasmus+ Projektes „Linking Minds“, an dem auch noch Schulen aus Frankreich, Schweden und Österreich beteiligt sind, einen umfassenden Eindruck von unserem Unterricht, unserem FiT-Konzept und unserer Verfahrensweisen zur individuellen Unterstützung der SchülerInnen.

Es zeigten sich dabei viele Unterschiede zwischen den Schulen, welche als Bereicherung erlebt wurden.

Für den inzwischen gestellten Folgeantrag unseres eigenen, derzeit in der ersten Phase befindlichen laufenden Erasmus+ Projektes haben wir eine weitere Zusammenarbeit anvisiert. Durch Erasmus+ werden alle anfallenden Kosten dieser Begegnungen aus dem EU-Haushalt übernommen.

Erinnern für die Zukunft

Liebe Eltern und Freunde der IGS Delmenhorst,

Am Freitag, den 30.11.2018, fand für Schülerinnen und Schülern unseres 11. Jahrganges ein großartiges und einzigartiges Projekt zum Thema „Erinnern für die Zukunft“ statt.

Der Tag begann mit einer Pressekonferenz in unserer Mensa, zu der zahlreiche Mitglieder der örtlichen und überregionalen Presse erschienen.

Anschließend nahmen die Jugendlichen an einer Lesung teil, die von der Gruppe CiNS (Circus im Nationalsozialismus) durchgeführt wurde. Die Lesung handelte von dem Leben einer verfolgten Zirkusartistin, die sich im Laufe ihres Lebens immer wieder mit ihrer Familie vor den Nazis verstecken musste. Eine besondere emotionale Wirkung wurde dabei durch die begleitenden aktiven Artisten auf der Bühne erzielt.

gemeinsam wurde gesprochen, diskutiert und erfahren…

Im Anschluss arbeitete Kutlu Yurtseven von der Microfon Mafia mit den Schülerinnen und Schülern. Hierbei wurde mit Hilfe von Rap-Songs und mit provozierenden Gesprächsrunden über das Thema Rechtsradikalisierung in der heutigen Zeit gesprochen und diskutiert. Im Laufe des Vormittages wurden die Schülerinnen und Schüler dann in zwei verschiedene Themengruppen eingeteilt. Die eine Gruppe beschäftigte sich damit eigene Rap-Texte zu verfassen und die andere Gruppe bekam als Aufgabe eine Nachrichtensendung in der Zukunft mit politischen Themen zu produzieren.

Abgerundet wurde das Projekt durch die Abendveranstaltung in unserer Mensa von 18.00 -19.30 Uhr. Dort fand eine Lesung und ein Konzert mit „Esther Bejarano“ (Überlebende des Konzentrationslagers in Auschwitz) ihrem Sohn Jorum und Kutlu Yurtseven statt.

„Hierbei bringt die Musik und gemeinsame Darstellung, die Geschichte und heutige Politik mit jiddischen Liedern und gerappten Texten eindrucksvoll zusammen.“

Während der Lesung lauschten alle Zuhörer äußerst aufmerksam

 Bevor die Lesung stattfand hatten unsere Schüler die Möglichkeit alleine mit Esther Bejerano zu sprechen und ihr Fragen zu stellen. Dies war ein sehr emotionaler und bewegender Moment für beide Seiten. Bei dem anschließenden Konzert wurden ebenfalls die Ergebnisse aus den Workshops präsentiert und die Leistung unserer Schüler hat viele Zuschauer zum Staunen und spontanen Applaudieren gebracht.

Wir werden diesen Tag an unserer Schule stets in dankbarer und besonderer Erinnerung behalten und möchten uns für die Unterstützung und Organisation vom „Breiten Bündnis gegen Rechts“ in Delmenhorst ganz herzlich bedanken.

Jennifer Schönmann

Ernennung auf Lebenszeit

In der letzten Woche wurde unsere Schulleiterin Sigrid Radetzky auf Lebenszeit zur Gesamtschuldirektorin ernannt. Wir gratulieren und freuen uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit an unserer Schule.
1 2 3 10