Eine Schule für alle Kinder!

igs

1 2 3 19

Schüleraustausch an der IGS

Vom 19. bis 23.April 2022 fand bei uns ein vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk geförderter Austausch statt

Dienstag, 19.04.2022, 16 Uhr Delmenhorster Bahnhof: unsere fünf polnischen Partnerschüler kommen  in Begleitung der Lehrerinnen Frau Brzoskowska und Frau Zoltkowska an! Nachdem wir bereits seit über einem Jahr mit ihnen auf E-Twinning gearbeitet haben und sie auch in zwei Videokonferenzen trafen, sehen wir uns jetzt alle endlich live!

Wir bringen sie zur Unterkunft, Pension zum Burggrafen in der Braukämper Straße. Dort haben wir ihnen Fahrräder bereitgestellt.

Die IGS-Schülergruppe hat bereits eingekauft und es werden Pizzas selbstgemacht. Am Abend gibt es gibt Karaoke (alle machen mit!) und Spiele. Gegen 22 Uhr sind unsere früh aufgestandenen Gäste dann zurück in der Pension.

Und dabei war das noch der letzte Ferientag für alle!

Mittwoch, 20.04.2022

Wir stellen die Kommunikation (auf Französisch) unter den einzelnen Mitgliedern der beiden Gruppen her und beginnen mit der Arbeit am Projekt: „Langue et culture française dans nos pays – Französische Sprache und Kultur in unseren Ländern“.

Frau Radetzky kommt, um uns (ebenfalls auf Französisch) zu begrüßen und uns viel Erfolg zu wünschen – die KollegInnen aus Danzig haben Gastgeschenke für sie mitgebracht. Gleichzeitig sind auch ein Fotograf und ein Redakteur der Presse (WESER KURIER, Delmenhorster Lokalteil) erschienen. Fotos werden gemacht. Dann werden (während die anderen weiterarbeiten) die Lehrer und zwei Schüler nach und nach interviewt.

Im italienischen Restaurant ‚La Gondola‘ findet um 13 Uhr das gemeinsame Mittagessen statt. Alle Schüler brechen kurz vor 14 Uhr auf und nehmen am Biologie-Unterricht von Herrn Schwabe teil (auch die Gäste).

Wir treffen uns nachmittags zum Eisessen und verbringen bis etwa 18:30 gemeinsam Zeit in einem am Stadtzentrum gelegenen Park.

Donnerstag, 21.04.2022

Exif_JPEG_420

Nach der Arbeit am Projekt wird eingekauft. Denn heute kochen wir das Mittagessen gemeinsam in der Schulküche: Spaghetti Bolognese (einmal vegetarisch, einmal mit Fleisch), Salat.

Dann begeben wir uns per Fahrrad zum Haus Coburg. Um 14:30 haben wir dort eine (wieder französischsprachige) Führung durch die gegenwärtige Ausstellung „Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der städtischen Kantine.“ Das Thema passt zu unserem Projekt, denn es handelt sich um eine künstlerische Darstellung der Partnerstädte Delmenhorsts (darunter auch Lublin und Allonnes) und der dortigen Situation der Kultur. Glücklicherweise spricht unsere Führerin, Aneta Palenga (Kuratorin) neben Französisch auch Polnisch und Deutsch!

Für den Abend haben sich die alle individuell verabredet.

Freitag, 22.04.22

Alle Schüler treffen sich zum gemeinsamen Frühstück. Dann geht es bis 11 Uhr 40 mit der Arbeit an den Produkten weiter. Nun geht es nach Bremen: Nach einem kurzen Stadtrundgang (Marktplatz mit Rathaus, Roland, Dom und den Bremer Stadtmusikanten sowie den dort obligatorischen Fotos) beginnt um 13 Uhr eine Führung durch das Rathaus mit Frau Lang von der Bremer Senatskanzlei (wiederum in französischer Sprache). Im Anschluss erhalten wir noch Informationen über die Städtepartnerschaft Danzig – Bremen. Unsere Gäste aus Danzig erkennen viel Vertrautes auf den Bildern wieder, die Frau Lang uns zeigt.

Danach essen wir gemeinsam Döner und gehen schließlich zum Institut Français. Allgemeine Informationen, eine Ausstellung, eine abwechslungsreiche Sprachanimation durch das France Mobil und ein Escape Game stehen dort auf dem Programm: dann gibt es noch pain au chocolat und etwas zu trinken.Gegen 18 Uhr lockt die Osterwiese. Schließlich fahren wir kurz vor 22 Uhr gemeinsam wieder zurück nach Delmenhorst.

Samstag, 23.04.2022

Um 10 Uhr sind wir wieder am Institut Français und stellen die Produkte vor.

Alle SchülerInnen äußern sich zu unserem Austausch sehr positiv und es wird ausdrücklich ein Gegenbesuch gewünscht. Doch das ist nicht alles, unsere Gäste haben eine Überraschung vorbereitet und alle deutschen Teilnehmer erhalten noch ein Abschiedsgeschenk!

Wir laufen bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam zum Bahnhof. Dort wird noch etwas Verpflegung eingekauft, dann die letzte Verabschiedung am Bahnsteig. Punkt 12:09 verlassen unsere Gäste Bremen. Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Vielen  Dank an alle beteiligten Schüler, Eltern, Sekretärinnen, KollegInnen und an unsere Schulleitung  für die großartige Unterstützung!

Werner Kramper, 24.April 2022

Hier der Link zum Artikel des WESER KURIERS

Podiumsdiskussion zum Krieg

Schülerinnen und Schüler des zwölften Jahrgangs veranstalteten in unserer Mensa eine Podiumsdiskussion zum Thema „Krieg in der Ukraine“. Ziel der Veranstaltung, zu der Vertreter und Vertreterinnen mehrerer Parteien der Stadt sprachen, war es, Teilnehmende zum Mitdenken zu animieren. Federführend war hier der Politik-Leistungskurs unter der Leitung von Gunther Graf. Bilder der Veranstaltung sowie den Zeitungsartikel des Delmenhorster Kuriers findet ihr unter diesem Artikel.

Eine Woche zu Gast am Grünen Campus in Berlin Malchow

Im Rahmen des Hospitationsprogramms der Robert Bosch Stiftung durften die beiden Kolleginnen Antje Harder und Kristina Thoden eine Woche lang an einer von 75 Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises hospitieren. Den Schwerpunkt der Hospitation bildete das Fach „Umweltlehre“ und die Besichtigung der Lernwerkstätten an der Gemeinschaftsschule Grüner Campus in Berlin Malchow. Die Gemeinschaftsschule führte das Fach „Umweltlehre“ bereits in den 1990er Jahren als ein in Deutschland einzigartiges Modellprojekt ein, um das Umweltbewusstsein aller an der Schule Beteiligten zu sensibilisieren. Neben dem Umweltschutz bilden die Aspekte „Unsere Gesundheit“ und „Unsere Um-Welt“ die Hauptbereiche des Unterrichts im Fach Umweltlehre an der Gemeinschaftsschule.

Die beiden Hospitantinnen sammelten in der Hospitationswoche durch Unterrichtsbesuche und Gespräche mit den Kollegen*innen und Schülern*innen des Grünen Campus eine Vielzahl von spannenden Impulsen für die Weiterarbeit an unserer IGS. Wir bedanken uns für die Offenheit der gastgebenden Schule und freuen uns darauf, die Anregungen aus der Hospitationswoche an unserer Schule aufgreifen und weiterdenken zu können.

Schulstart nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir wünschen euch einen erfolgreichen Start nach diesen sonnigen Ostertagen. Für die letzten Wochen in diesem Schuljahr, in denen für manche auch Abschlussprüfungen sowie das Abitur antstehen, drücken wir bereits jetzt allen die Daumen.

Liebe Eltern, der aktuelle Brief des Ministerpräsidenten mit allen Informationen zum Schulstart findet sich hier.

Schöne Ferien

Unsere Schulleitung wünscht allen Lernenden, Beschäftigten an der IGS und Eltern erholsame Ferien. In diesem Schuljahr haben wir bereits viel gemeinsam erreicht und tanken nun noch einmal über die Osterzeit reichlich Energie für die nächsten Wochen.

Lernt unsere Schule kennen!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

durch die Corona-Pandemie mussten wir leider sehr lange Präsenzveranstaltungen, zum Beispiel den Entdeckertag, absagen. 

Jetzt lockern sich die Hygiene-Regeln und wir freuen uns, Ihnen eine Informationsveranstaltung anbieten zu können. Wir möchten die Schule vorsichtig öffnen, deshalb gibt es leider immer noch nicht, wie vor der Pandemie, eine Möglichkeit in der ihre Kinder die Schule entdeckend kennenlernen können. 

Wir öffnen die Mensa für Sie und im Anschluss daran stehen im Freizeitbereich Schüler*innen und Lehrkräfte für Fragen zur Verfügung.

Die Infoveranstaltungen finden am 
Freitag, den 25.3. um 14:30h und um 15:30h in der Mensa 
statt.

Bitte bringen Sie eine Maske mit und wenn möglich testen Sie sich vorher. 
Uns allen ist daran gelegen, uns weiterhin vor Ansteckung zu schützen.

Dies sind die Anmeldetermine für den 5. Jahrgang:
Mittwoch, 4.Mai: 14.00h-16.00h
Donnerstag, 5.Mai: 9.00h-12.00h und 14.00h-16.00h
Freitag, 6.Mai: 9.00h-13.00h 

Die Formulare und weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Sie und hoffen, dass Sie und Ihre Kinder gesund bleiben.

Ihre 
S. Radetzky
Gesamtschuldirektorin

Zeichen für ein friedliches Europa

Die Schüler der Integrierten Gesamtschule Delmenhorst setzen ein Zeichen für ein friedliches Europa

Die Schüler des zwölften Jahrgangs der integrierten Gesamtschule (IGS) Delmenhorst veranstalteten am 23.02.2022 eine Mahnwache am Rathaus in Delmenhorst, um auf den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland aufmerksam zu machen. Im Leistungskurs Politik haben die Schüler zusammen mit ihrem Lehrer Gunther Graf das Thema im Unterricht hineingetragen. Die Schüler übernahmen die komplette Organisation und beschäftigten sich sowohl im Unterricht, als auch in ihrer Freizeit mit diesem Thema. Eines der Plakate, die die Schüler am Donnerstagmittag mitbrachten, war die Friedenstaube. Eine klare Botschaft an die Passanten, die während der Mittagszeit am Rathaus vorübergehen. Zusammen mit den eingeladenen Gastrednern, unter anderem der Oberbürgermeisterin Petra Gerlach stellten sich die Schüler zu einer Menschenkette, hielten Reden und legten eine Schweigeminute für die Opfer des russischen Angriffs ein.

Am 24.02.2022 planten die Schüler der IGS eine weitere Organisation auf dem Schulhof. Hunderte Schüler haben ihr Entsetzen über den Krieg zum Ausdruck gebracht. Nicht nur an der IGS sprachen die Schüler sich für ein friedliches Europa aus und legten eine Schweigeminute ein, sondern an dem Maxe- und dem Willms-Gymnasium ebenfalls. Auch an dem Tag erschienen Gastredner, wie der ehrenamtliche Bürgermeister Enno Konukiewits und Hasan Bicerik, die beide für die SPD im Stadtrat sitzen. Lehrer und Oberstufenleiter hielten eine Rede und stellten sich zu einer Menschenkette zusammen mit den Schülern auf.

Wohnträume mit Jahrgang 7

Ein Projekt des siebten Jahrgangs aus der Vorhabenwoche im ersten Halbjahr 2021/22. Die Schülerinnen und Schüler durften kreativ mit dem Motto „Wohnträume“ umgehen und erdachten sich mit verschiedensten Materialien funktionale und visionäre Bauten.

1 2 3 19