– Eine Schule für alle Kinder!

FiT

Das FiT-Konzept

FiT – das ist:  Fächerübergreifend-individualisiert-Themen orientiert
Die IGS Delmenhorst startete zum Schuljahr 2009/10 im 5. Jahrgang ein Vorhaben zur Weiterentwicklung der Arbeitsplan-Arbeit und zur Verbesserung der Unterrichtsqualität.
Dies soll erreicht werden durch eine Unterrichtsorganisation, die die bestehende Praxis des Fächer übergreifenden, individualisierten und die Selbstständigkeit der Schüler/-innen fördernden Lernens aufgreift und vertieft. Das Vorhaben wurde begonnen vom Team des 5. Jahrgangs im Schuljahr 2009/2010 und basiert inhaltlich auf den Vorarbeiten der Arbeitsgruppe „Der nächste Schritt“,die sich in der Didaktischen Konferenz unserer Schule gebildet hat.

fit11

alle Fächer – ein Thema

Es wird begleitet und evaluiert von der Didaktischen Leitung und einem Forscherteam der Universität Oldenburg.
Seit ihrem Bestehen hat die IGS Delmenhorst sich dem Ziel verpflichtet, eine „Schule für alle Kinder“ zu sein, in der die Vielfalt und Verschiedenheit der Begabungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler einen wichtigen Anknüpfungspunkt für das Schulleben und die Unterrichtsorganisation darstellen. Im Schulprogramm heißt es dazu:

Wir streben an, dass die Kinder

+   ihren Lernstand kennen

+   sich des eigenen Lernweges bewusst werden

+   ihre Arbeit planen und möglichst selbstständig umsetzen

+   Hilfe suchen und anbieten

+   Leistungsunterschiede akzeptieren

+   auf eine realistische Einschätzung der eigenen Leistung hinarbeiten

FiT-Quartalsthema: Römer und Germanen

FiT-Quartalsthema: Römer und Germanen

Arbeitsplanarbeit und Vorhaben sind in diesem Sinn zwei wesentliche Pfeiler des pädagogischen Konzepts. Es hat sich aber gezeigt, dass insbesondere die bisherige Praxis des Arbeitsplans – Unterrichts das Ziel, ein Fächer übergreifendes, individualisiertes und selbst gesteuertes Lernen zu ermöglichen, nur ansatzweise und in den höheren Jahrgängen zu wenig einlösen kann.
Nach Beobachtungen und Auswertungen, die von einer Arbeitsgruppe des Didaktischen Ausschusses in den letzten Jahren durchgeführt wurden, liegen die Ursachen dafür wohl

–   in der Dominanz des überwiegend Lehrer zentrierten  Fachunterrichts, in dem eine nachhaltige Individualisierung nur schwer zu realisieren ist

–   in der zu engen Fixierung des Arbeitsplans auf diesen Fachunterricht

–   an dem zu geringen  Stundenansatz für die Arbeitsplanarbeit.

Das geplante Vorhaben zielt deshalb ab auf die verstärkte Öffnung von Unterricht. Im Schulprogramm der IGS heißt es dazu:

Wir streben an, den Anteil der offenen und Fächer übergreifenden Unterrichtsformen stetig zu erhöhen.

Ausschnitt eines FiT-Plans

Ausschnitt eines FiT-Plans

Das bedeutet:

♦   Im Zentrum des Schulversuchs steht der Themen orientierte, Fächer übergreifende Unterricht, der mehr als die Hälfte der Wochenstunden umfasst. Diese Unterrichtsform erhält die Bezeichnung „FiT“ für „Fächer übergreifend“, „individualisiert“, „Themen orientiert“. Pro Schuljahr gibt es vier solcher Themen mit vielfältigen, differenzierenden Aufgabenstellungen entsprechend der Kompetenzraster aus den einzelnen Fächern. Die Lerndokumentation geschieht in Form von Portfolios.

♦   Die Leistungsbewertung erfolgt in Form von Selbsteinschätzungen durch die Schüler/-innen, durch schriftliche Rückmeldungen der Lehrerkräfte, durch Gespräche mit den Schüler/-innen sowie durch Lernfortschrittskontrollen und Bewertungen von Arbeitsergebnissen.

♦   Neben der Vermittlung der Fachinhalte und der methodischen Kompetenzen steht das Ziel im Vordergrund, die Schüler/-innen an eine selbstständige Organisation des eigenen Lernprozesses heran zu führen.

Außerhalb des „Fit“-Unterrichts verbleiben die Fächer Englisch, Musik/Kunst, Sport sowie je zwei Wochenstunden der Fächer Deutsch, Mathematik und Naturwissenschaften.

Durch die Integration der bisherigen Förderstunden in den allgemeinen Unterricht sollen Doppelbesetzungen zur besonderen Förderung, Betreuung von Schüler/-innen sowie zur Einübung methodischer uns sozialer Kompetenzen ermöglicht werden.

Die bewährten Elemente des pädagogischen und organisatorischen Konzeptes der IGS Delmenhorst wie Jahrgangs- und Klassenleitungsteams, Vorhaben, Arbeitsgemeinschaften etc. gehen in dieses Konzept ein.

Zum Ende des Schuljahres 2014/15 haben sich die Gremien der Schule dafür entschieden, FiT zum festen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit zu machen.