igs Delmenhorst

Eine Schule für alle Kinder!

„Azubireise“ als Berufsorientierungsprojekt

Im Rahmen des berufsbildenden Angebots unserer Schule haben die SchülerInnen des neunten Jahrgangs im Januar an der „Azubireise“ teilgenommen. In Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburger Land hat die IGS Delmenhorst für ihre SchülerInnen Betriebserkundungen in unterschiedlichste handwerkliche Betriebe in Delmenhorst, Ganderkesee und Wildeshausen ermöglicht. Neben den Informationen der verschiedenen Betriebe hatten die Jugendlichen die Möglichkeit praktisch tätig zu werden. Das Ziel dieser anderen Form der Berufsorientierung war die Begeisterung und das Interesse der SchülerInnen für handwerkliche Berufe zu wecken.

Den Abschluss der Azubiwoche machte eine gemeinsame Feedbackrunde, an welcher sowohl alle SchülerInnen und beteiligte LehrerInnen, die Verantwortlichen der Kreishandwerkerschaft und Vertreter der involvierten Betriebe als auch Presse und Radio teilnahmen. Das Pilotprojekt „Azubireise“ wurde von allen Beteiligten als interessante Erfahrung dargestellt und soll in den folgenden neunten Jahrgängen ein fester Bestandteil der Berufsorientierung werden.


https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/bildung/buerstel-landkreis-firmen-in-ganderkesee-schueler-reisen-zu-berufen-im-handwerk_a_50,7,583667661.html

https://www.noz.de/lokales-dk/delmenhorst/artikel/1988278/delmenhorster-igs-schueler-und-betriebe-ziehen-fazit-nach-azubi-reise

Herzliche Einladung

zum Aschermittwochsgottesdienst 

mit anschließendem Frühstück,

am 26. Februar um 8:00 Uhr in der Kirche St. Marien.

Ein Formular zur Befreiung vom Unterricht (1./2. Stunde) erhaltet ihr bei eurer Klassenleitung!

Ökumenische Bibelwoche 2020

Wir, der Religionskurs des 12. Jahrgangs, haben dieses Jahr an der ökumenischen Bibelwoche teilgenommen, bei der die katholische und evangelische Kirche mitwirken. Das Thema der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche – vom 27. bis 31.01.2020 – war das 5. Buch Mose, das Deuteronomium. Generell dient die Bibelwoche als eine Art Treff für alle, die gerne Meinungen austauschen und sich mit der Bibel beschäftigen wollen, um neue Erfahrungen zu sammeln. Wir alle empfanden es als äußerst interessant und innovativ, an der Bibelwoche teilzunehmen und neue Methoden und Perspektiven für den Religionsunterricht zu sammeln.

Auf die Frage, ob wir die ökumenische Bibelwoche noch einmal mitmachen würden, können wir mit einem ganz klaren JA antworten. Es war eine tolle Erfahrung, sich über mehrere Generationen hinweg auszutauschen. Besonders die Erzählungen und Berichte der älteren Generation, welche zum Teil aus Kriegszeiten stammten, weckten unser Interesse. Die Erlebnisse aus den Mündern der Zeitzeugen zu hören, hat eine ganz andere Wirkung, als die wir aus unseren Geschichtsbüchern kennen.

Die Abende der Bibelwoche ermöglichten es uns, unseren eigenen Horizont zu erweitern und die Erfahrungen der anderen Teilnehmer mitzunehmen. So wurde nicht nur stumpf über den Bibeltext gesprochen, sondern es kam zum Teil sogar zu sehr persönlichen Gesprächen. Man musste sich nicht einbringen. Auch wer als eher stiller Zuhörer kam, konnte eine Menge mitnehmen. Die älteren Teilnehmer waren positiv überrascht, dass so viele junge Menschen teilgenommen haben. Sie und wir haben uns sehr gefreut. Es hat uns wirklich gut gefallen und so werden bestimmt auch einige von uns im nächsten Jahr wieder dabei sein.

(Religionskurs 12)

Gurte hart erkämpft

Taekwondo ist eine koreanische Kampfkunst und steht frei übersetzt für eine Kombination aus Fuß, Hand und den Weg. Die Sportgruppe unserer Schule, unter der Leitung der Kollegin Undine Schneider, durfte nach intensiven Trainingswochen und bestandener Prüfung stolz Urkunden und Gürtel in Händen halten. Wir gratulieren und schauen freudig in die Zukunft, denn die Taekwondo-Gruppe wird auch weiterhin als Wahlpflichtkurs bestehen bleiben.

Anlauf zum Zielsatz

Wie auch in den letzten Jahren führte unser Schulteam von Jugend Debattiert im letzten Monat einen internen Debattierwettbewerb durch, der sich jedoch dieses Mal als besonders spannend herausstellte. Sowohl im Bereich Sek I als auch Sek II konnten wir einen neuen Teilnehmerrekord von über 30 Jugendlichen und jungen Erwachsenen verbuchen. Schlussendlich konnten sich die besten acht Schülerinnen und Schüler für unser Coaching in Bremen qualifizieren, um dort für den Regionalwettbewerb am 30. Januar bestens vorbereitet zu werden. Neben Tipps und Tricks wurde in der Jugendherberge an der Weser fleißig über ernste Themen, wie beispielsweise einen früheren Kohleausstieg oder auch spaßige Debatten, z.B. ob die Bundesrepublik mit Käse überbacken werden sollte, diskutiert.

Schöne Ferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Kollegen und Kolleginnen sowie allen Mitarbeitern, Eltern und Freunden der IGS Delmenhorst wunderbare Feiertage, ein frohes Jahr und erholsame Ferien.

Schön war es…

Der diesjährige IGS-Abend, der kurz vor Weihnachten stattfand, war für uns etwas ganz Besonderes. Zum ersten Mal gab es ein buntes Programm, bestehend aus Musik, Schauspiel, Tanz und Wissenschaft aus allen Fachbereichen unserer Schule. Vor ausverkauftem Saal gaben Schülerinnen und Schüler einen wunderbaren Einblick in unser tägliches Schulleben. Wir bedanken uns bei allen, die geholfen haben, diesen Abend möglich zu machen und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Unser Abend

Am 17. Dezember 2019 sind alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Mitarbeiter und Freunde der IGS Delmenhorst herzlich eingeladen. Ab 17 Uhr werden zunächst Ausstellungsstücke aus dem Schulalltag in einer Galerie vorgestellt. Anschließend, ab 17:30 Uhr, findet ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, von und mit allen Fachbereichen und Jahrgängen statt. Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf bei allen Klassenleitungen. Um eine Spende für den Förderverein der Schule wird gebeten.

Gedenkfeier der jüdischen Gemeinde

Die SuS und die Kuk des 10. Jahrgangs nahmen an der Gedenkfeier der Jüdischen Gemeinde am 10.11. teil. Sie legten einen Kranz nieder, Salih Cakmak hielt eine Rede zum Gedenken an die Reichspogromnacht am 09.11.1938.

Zu Besuch im Landtag

Im Rahmen des Schülerwettbewerbs „Jugend debattiert“, bei dem wir schon seit über 10 Jahren aktiv mitwirken, besuchten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 12 den niedersächsischen Landtag. Dort debattierten Gewinner der letzten Jahre miteinander und gaben somit Anstoß zu Diskussionen rund um das Thema „Generationsgerechtigkeit“. Sowohl das prall gefüllte Auditorium, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, als auch aktive Politiker aller Parteien meldeten sich dabei zu Wort. Ein Rundgang durch das Parlament rundete diese interessante Erfahrung ab, die allen Beteiligten Lust auf den kommenden Wettbewerb gemacht hat.