igs Delmenhorst

Eine Schule für alle Kinder!

Aktion Wald

Jede Unterichtstunde, die außerhalb des Klassenraums gelingt, ist ein doppelter Gewinn, weil zum Inhalt der Spaß dazukommt. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen positiven Bezug zu Umwelt und dem Wald; sie werden sich später an diese Stunden positiv erinnern. Eine Unterstützung wie z.B. durch BildungsCent ist für jede Kollegin und für jeden Kollegen sonst schwierig zu bekommen.

Reinhard Nehmiz, Fachlehrer

Das alles haben wir erlebt

waldDie Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen haben wöchentlich in je zwei Wahlpflichtkurs-Unterrichtsstunden zum Thema „Ökologie und Ökonomie des Waldes“ die Zusammenhänge Wald und Holz von der Bodenwahl ab bis hin zur Möbeltischlerei kennengelernt. Regelmäßige Exkursionen in diverse umliegende Wälder (Hasbruch, Stenumer Forst, Tiergarten Delmenhorst) wurden den Schülerinnen und Schülern auch zu liebgewordenen Auszeiten von der Regelschule. Die Beschäftigung mit Holz im weitesten Sinne hat bei der Berufswahl geholfen. (Lehre beim Grünflächenamt der Stadt DEL, Lehre in einer Tischlerei und bei einem Restaurateur.) Bemerkenswert ist z.B. die Masterarbeit eines Architekturstudenten zu Holz-Niedrig-Energiespar-Häusern.

Und das ist in Bewegung geraten

Durch die Zusammenarbeit mit dem Regionalen Umweltzentrum Hollen konnte der Aspekt „außerschulischer Lernort“ an der Schule in das Schulprogramm übernommen werden. Viele Kolleginnen und Kollegen nutzen die Angebote dort. Zusätzlich konnten mit Hilfe der WaldKiste junge Kolleginnen und Kollegen für das Thema begeistert werden. Für uns als Integrations-, Migrations- und Inklusionsschule werden diese Angebote zunehmend wichtig

(Hier geht es zum Projekt Wald) aktion-wald-logo-s

Schöne Ferien

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Mitarbeitern der igs, allen Eltern und insbesondere Dir schöne Sommerferien!

Alles in Bewegung: Sportfest 2016

Fotos: M. Hautau / E. Pollmann

NW Abend 2016

Infos und Unterhaltung

Infos und Unterhaltung auf dem NW Abend

Zum Wettbewerb der Präsentationen sind in diesem Jahr Schüler aus den Schwerpunkt- und Wahlpflichtkursen der Jahrgänge 7-10 angetreten. Folgende Beiträge wurden geleistet:

–          Gesunde Ernährung (Jhg. 7)

–          Warum Schiffe nicht sinken (Jhg. 7)

–          Zitronenbatterie (Jhg. 8)

–          Umweltprobleme am Beispiel des Flusses Citarum (Jhg. 9)

–          Sonnenfinsternis (Jhg. 10)

–          Rauchen (Jhg. 10)

NW-Lehrkräfte waren begeistert

NW-Lehrkräfte waren begeistert

Mit großem Eifer wurden die Präsentationen vorgetragen. Während die gesunde Ernährung mit Plakaten und vielen Alltagsobjekten präsentiert wurde, haben die Schüler in den anderen Vorträgen gezeigt, wie souverän sie mit PC-Unterstützung vortragen können. Unabhängig von der Technik gelang es immer, das Publikum zu faszinieren.

Wie in jedem Jahr hat eine Jury aus 3 Lehrern mit Gutscheinen dotierte Medaillen für die Vorträge vergeben und Herr Woinitzki hat am Ende des Abends in seiner gewohnt wertschätzenden Art jeden Vortrag begründet prämiert. Die einzige Goldmedaille ging in diesem Jahr an Florian Finke alias Norbert Knolle aus der 7c für seinen extrem unterhaltsamen und fundierten Vortrag über eine gesunde Ernährung, die andere an Lucas Meyenburg aus der 10c für einen engagierten, aber nicht moralisierenden Vortrag gegen das Rauchen.

die Preisvergabe

die Preisvergabe

Während die Jury über die Preisvergabe beraten hat, sind die Teilnehmer des offenen Wettbewerbs mit ihren Mausefallenautos gegeneinander angetreten. Die Aufgabe dieses Wettbewerbs ist in diesem Jahr von der Schülerschaft der IGS nicht wirklich begeistert aufgenommen worden, weshalb letztendlich nur drei Autos angetreten sind. Die meiste feurige Energie haben zwei Schüler des fünften Jahrgangs in ihre Autos gesteckt und diese schon allein durch ihre eigene Dynamik zur Fortbewegung gebracht. Gewonnen hat aber gelassen und mit großem Vorsprung Paul Händler aus dem zehnten Jahrgang mit einem einachsigen Schallplatten-Klassiker.

ein stolzer Gewinner

ein stolzer Gewinner

Fußballer der igs erneut erfolgreich

Unsere Sieger

Unsere Sieger

Auch in diesem Jahr gab es auf Seiten unserer Schule Grund zum Feiern. Wie in den Jahren zuvor stand die erste Runde des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ an und wieder startete die igs-Delmenhorst mit mehreren Mannschaften in das Turnier. Allen voran gelang es unseren Kickern in der WKIV, bis zum Finale deutlich zu dominieren und in den Kreisgruppenentscheid einzuziehen. In spannenden Partien fieberten Spieler und Betreuer im Kampf um jeden Grashalm.

Eindrücke während des ersten Vorhabens 2016

Heute startet das „Vorhaben“ an der igs-Delmenhorst!

Für viele Schüler eine der interessantesten Wochen des Schuljahres

Für viele Schüler eine der interessantesten Wochen des Schuljahres

In den Jahrgängen 5 bis 12 finden Vorhaben einmal pro Halbjahr Vorhaben statt. In diesen Projekttagen setzen sich die Jahrgänge mit selbst gewählten Themenstellungen auseinander. Die Schüler und Schülerinnen erhalten die Möglichkeit, unter Anleitung neue Arbeitstechniken auszuprobieren. Diese stärker individualisierte, Fächer übergreifende und selbst bestimmte Unterrichtsform mündet für die Sekundarstufe I nach 5 Unterrichtstagen in einer Präsentation der sehr unterschiedlichen Arbeitsergebnisse, zu der die Eltern eingeladen werden. Die Oberstufe nimmt in diesem zweiten Halbjahr nicht am Vorhaben teil.

Ausstellung zum Thema „Nationalsozialismus“

Am letzten Freitag, den 15.04.16 fand im Erdgeschoss des neunten Jahrgangs der igs-Delmenhorst eine Ausstellung zum Thema „Nationalsozialismus“ statt. Im Rahmen des FiT-Themas „Leben unterm Hakenkreuz“ warteten Plakate, Infowände oder auch Leinwandpräsentationen auf Besucher, um über das Leben im Dritten Reich zu informieren. Die Ausstellung bildete gleichzeitig das Quartalsziel des Themas, bei dem die Schülerinnen und Schüler sich selbst einen Schwerpunkt wählen konnten.

 

26. Mai: Perspektiventag 2016

Wohin will ich?

Wohin will ich?

26. Mai: Perspektiventag 2016 Wo soll es nach der Schule mal hingehen? Studium oder Ausbildung? Und wenn Studium: was studieren, wie finanzieren und was bedeutet studieren überhaupt? Nach dem Schulabschluss warten viele Fragen auf Sie und Sie müssen wichtige Entscheidungen für Ihren weiteren Lebensweg treffen. Nutzen Sie den Perspektiventag um sich darüber klar zu werden, wo es für Sie mal hingehen soll. Besuchen Sie Workshops zur Studien- und Berufswahl oder zur Studienfinanzierung. Lernen Sie in Lehrveranstaltungen das Studium hautnah kennen. Tauschen Sie sich bei einem World-Café mit Studierenden verschiedener Bachelor-Studiengänge über deren Erfahrungen bei der Studienwahl aus… Das Angebot des Perspektiventags ist kostenfrei und vom Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Wann: DONNERSTAG, 26. MAI 2016, 12 – 20 UHR Wo: Leuphana Universität Lüneburg, Campus Scharnhorststraße

Programm und Anmeldung: www.leuphana.de/college-perspektiventag

Link zu Facebook: https://www.facebook.com/events/549022018614047/